Ego State Therapie

Die Ego State Therapie befasst sich mit inneren Persönlichkeitsanteilen und hat zum Ziel, diese Anteile ins Bewusstsein zu bringen, um für störende Anteile den richtigen Platz zu finden und hilfreiche Anteile als Ressource für die Person zu gewinnen. 
Entwicklung von Ego States

Ego State Therapie arbeitet mit inneren Anteilen der Persönlichkeit. Sie geht von der Annahme aus, dass der Mensch im Laufe seiner Entwicklung Strategien entwickelt, um Herausforderungen zu bewältigen. Diese Strategien waren in der jeweiligen Situation hilfreich und dienten dem Schutz bzw. der Integrität der Persönlichkeit. Auf diese Art entwickelt jeder Mensch im Laufe seines Lebens ganz bestimmte Anteile, je nach dem, was er als junger Mensch erfahren hat. Unter guten Bedingungen entwickelt das Kind z.B. Vertrauen, Selbstbewusstsein, Wissensdurst und Offenheit. Wurde es hingegen übersehen oder beschämt, kann es Selbstunsicherheit, soziale Ängste, Scham oder Kontrollbedürfnis entwickeln. 

Arbeit mit Ego States 

Oftmals kennt der Mensch seine inneren Anteile nicht klar und auch untereinander kennen sich die Ego States manchmal nicht  oder sie arbeiten nicht zusammen, wodurch zusätzlich innere Spannungen entstehen können. Der eine, bewusste Teil möchte vielleicht eine gute Lehrstelle finden, aber der andere, unbewusste Teil hat zum Beispiel Angst zu versagen. Im Jugend- und Erwachsenenalter können solche Anteile zum Hindernis werden, wenn sie weiterhin schützen und vermeiden wollen, obwohl vielleicht gar keine Gefahr mehr besteht. Durch das Vermeiden unangenehmer Situationen wird auch die Chance verhindert, neue und korrigierende Erfahrungen zu machen. 

Anwendung der Ego State Therapie

Ego States können eine Art «Eigenleben» entfalten, als hätten sie eigene Gedanken, Gefühle und einen eigenen Willen. In der Ego State Therapie geht es darum, die "Entwicklungsgeschichte " der Anteile zu verstehen, zum Beispiel in welcher Hinsicht sie damals das psychische oder vielleicht sogar das physische Überleben gesichert hatten. Die hilfreichen Ego States sollen gestärkt, die verletzten Anteile geheilt und die schwierigen Anteile zur Kooperation gewonnen werden. Ziel ist die Integration der verschiedenen Ego States, damit das innere Team zugunsten des Ich zusammenarbeiten kann.